JEIA-Brief von Hamburg nach Swaziland (1948)

2023-04.jpg - 2,48 MB

Während der sogenannten JEIA-Periode vom 1.5. bis 19.10.1948 konnten nur bestimmte registrierte Unternehmen Luftpostbriefe versenden, und dafür gab es spezielle Aufkleber. Die Luftpost musste mit Devisen bezahlt werden, und die Abwicklung lief über die Joint Foreign Exchange Agency (JEIA). Während Luftpostbriefe in die USA während dieser Zeit zu den häufigeren Destinationen gehören, ist der hier gezeigte Brief nach Südafrika vom 19.8.1948 ein echtes "Schmankerl". In Hamburg wurden die JEIA-Aufkleber fast immer gestempelt, so dass an der originalen Zughörigkeit zum Umschlag kein Zweifel besteht. (Quelle der Abbildung: Köhler Auktionskatalog)

 

 

LV Aktuell


Juni 2024