Das "Notabene" als Kennzeichnung von Einschreibbriefen

2020-04.jpg - 140,48 kB

Im Zuge der Einführung des postalischen Einschreibverfahrens im 18. Jahrhundert wurde in mehreren deutschen Staaten das "Notabene" (übersetzt z.B. "wohlgemerkt") handschriftlich auf der Briefvorderseite vermerkt, meist abgekürzt "NB" und oft in roter Farbe. Im Laufe der Zeit wurde der Vermerk in vielen Fällen durch entsprechende Stempel (z.B. "Recommandirt" oder "Chargé") ersetzt. In Hannover geschah dies im März 1853, und der hier gezeigte Brief aus 1852 hat noch die "NB"-Kennzeichnung. 

 

LV Aktuell

03-2021.jpg - 181,57 kB
März 2021

Kalender

Keine Termine