Landesverbandstag Herzogenaurach: Wahlen und Beitrag 2023+2024

Am 22. Mai fand in Herzogenaurach der Landesverbandstag statt. Zu den wichtigsten Tagesordnungspunkten zählten die Wahlen zum Vorstand. Zum neuen 1. Vorsitzenden wurde Thomas Heckel gewählt und zum 2. Vorsitzenden Robert Eiser. Zum Schatzmeister wurde erneut Bernhard Ziesemer gewählt. Die entsprechende Seite unserer Homepage ist bereits aktualisiert.

Daneben war über den zukünftigen Beitrag zu entscheiden, der von den Vereinen an den Landesverband abzuführen ist und in dem der BDPh-Beitrag enthalten ist. Der BDPh hatte auf der Mitgliederversammlung 2021 den Beitrag ab 2023 um 3,00 € erhöht. Beim Landesverbandstag wurde vorgeschlagen, auf eine Erhöhung des Beitrages in 2023 zu verzichten und erst ab 2024 den Beitrag um 3,00 € zu erhöhen, und dies wurde einstimmig beschlossen.

 


 

Die Internationale Briefmarken-Börse Ulm geht an den Start

Die Internationale Briefmarken-Börse Sindelfingen musste 2020 und 2021 wegen Corona abgesagt werden, und dann hatte sich die Messe Sindelfingen Ende 2021 entschieden, die Gebäude zu verkaufen. Jetzt ist es gelungen, in der Ulm-Messe einen Neustart zu organisieren. Die Briefmarken-Börse wird am "Sindelfingen-Wochenende" vom 27. bis 29. Oktober 2022 stattfinden.

Im Internet gibt es weitere Informationen, die laufend aktualisiert werden.

Internationale Briefmarken-Börse: www.briefmarken-messe.de

Postgeschichte Live: www.dasv-postgeschichte.de/wp/postgeschichte-live-in-ulm-vom-27-bis-29.oktober-2022/

Landesverband Südwest: www.Briefmarken-Suedwest.de

 


 

AlpenAdria-Ausstellung in Tarvisio auf 2023 verschoben!

Aufgrund der anhaltenden Beschränkungen im Zusammenhang mit der Coronavirus Pandemie sah sich der Veranstalter gezwungen, die Ausstellung, die vom 10. bis 13. Juni 2021 stattfinden sollte, abzusagen.

Nach jetzigem Planungsstand (August 2021) wird die Ausstellung, die ursprünglich für 2020 geplant war, jetzt vom 21. bis 24. September 2023 stattfinden.

 


 

Transparenzregister - Alle eingetragenen Vereine müssen zahlen!

In den vergangenen Wochen haben zahlreiche eingetragene Vereine, darunter auch der BDPh, einen „Bescheid über die Jahresgebühr für die Führung des Transparenzregisters“ erhalten. Absender ist immer der Bundesanzeiger Verlag in 50735 Köln, der angeforderte Betrag beläuft sich offenbar in jedem Fall auf 11,52 Euro. Damit ist die Gebühr für die Jahre 2018 bis 2020 inklusive Mehrwertsteuer abgedeckt. Es ist damit zu rechnen, dass jetzt alle im Register eingetragenen Vereine und Arbeitsgemeinschaften angeschrieben und diesen Bescheid erhalten werden. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um Philatelie-, Kunst- oder Sportvereine handelt. Interessanterweise gab es die ersten Schreiben an Vereine bereits im Jahr 2019. Im vergangenen Jahr wurden allem Anschein nach keine Schreiben verschickt.
Wie es in dem Schreiben heißt, wird von allen juristischen Personen des Privatrechts, eingetragenen Personengesellschaften, Trusts und sonstigen Rechtsgestaltungen eine jährliche Gebühr erhoben. Als Rechtsgrundlage wird auf Paragraf 24 Absatz 1 des Geldwäschegesetzes in Verbindung mit Nummer 1 der Anlage 1 zur Transparenzregisterverordnung verwiesen.
Weiter wird betont, dass „grundsätzlich“ alle meldepflichtigen Vereinigungen gebührenpflichtig seien. Dies bedeute, dass ein Verein auch dann zur Zahlung verpflichtet sei, wenn sich die Daten zu den wirtschaftlich Berechtigten bereits in elektronischer Form aus dem Vereinsregister ergeben und aus diesem Grund keine zusätzliche Eintragung ins Transparenzregister erforderlich sei.
Gleichzeitig wird auf die Möglichkeit einer Gebührenbefreiung ab dem Jahr 2020 hingewiesen. Vereinigungen, die einen steuerbegünstigten Zweck nach den Paragrafen 52 bis 54 der Abgabenordnung verfolgen würden, könnten eine solche Befreiung beantragen. Dieser Antrag kann aber nur nach einer Registrierung „ausschließlich“ über die Internetseite www.transparenzregister.de erfolgen.
Auf der Homepage werden die mitteilungspflichtigen Angaben zum jeweils wirtschaftlich Berechtigten genannt: Vor- und Familienname, Geburtsdatum, Wohnort, Typ des wirtschaftlich Berechtigten (fiktiv oder tatsächlich) sowie Art und der Umfang des wirtschaftlichen Interesses, in bestimmten Fällen auch die Staatsangehörigkeit. Mitteilungspflichtig sind sowohl Änderungen der Angaben zum wirtschaftlich Berechtigten als auch Hinweise darauf, dass der wirtschaftlich Berechtigte sich zwischenzeitlich (wieder) aus anderen Registern ergibt.
Das Transparenzregister ist seit Oktober 2017 im sogenannten Geldwäschegesetz festgeschrieben. Ziel ist, Geldwäsche und Finanzierung von Terrorismus zu verhindern. Damit setzte der Gesetzgeber eine Richtlinie der Europäischen Union um.
Nach den Recherchen der BDPh-Geschäftsstelle sind die Gebühren von allen Vereinen zu zahlen. Es ist dabei auch völlig unerheblich, ob ein Verein wirtschaftlich aktiv ist oder nicht. Es gibt lediglich die Chance, sich von der Zahlungspflicht befreien zu lassen. Sonst ist künftig alle drei Jahre ein ähnlicher Bescheid für aus diesem Frühjahr zu erwarten.

(Quelle: BDPh)

 


 

Der Philatelistentag 2021 ist verschoben!

Wegen der Unsicherheit bezüglich der Einschränkungen durch die Coronavirus Pandemie wurde vom BDPh-Vorstand beschlossen, den 117. Philatelistentag, der im September 2021 in Siegburg bei Bonn stattfinden sollte, auf den September 2023 zu verschieben.  

 


 

IBRA-Termin 2023 fix!

Die aufgrund der Corona-Pandemie verschobene Briefmarken-Weltausstellung IBRA in Essen hat einen neuen Termin: 25. bis 28. Mai 2023!
Die Groß-Veranstaltung wird wie geplant in den Hallen 1 und 2 der Messen Essen stattfinden, die über das Foyer des Messeeingangs Süd zu erreichen sind. Zeitgleich wird die Internationale Briefmarken-Messe Essen durchgeführt. Auf insgesamt über 10 000 qm erwarten die Besucher nicht nur zahlreiche Stände von Handel, Auktionatoren und Postverwaltungen, sondern auch eine hochkarätige Wettbewerbsausstellung unter dem Patronat der FIP sowie Sonderschauen und viele Informationsangebote.

Aktuelle Informationen über die IBRA finden Sie auf der Homepage www.ibra2023.de.

IBRA Organisationskomitee

Alfred Schmidt    Jan Billion    Walter Bernatek

 


 

Startschuss zu den neuen BDPh-Online-Seminaren

Der BDPh hat in kürzester Zeit die BDPh-Online-Seminar-Reihe auf die Beine gestellt. Ab sofort gibt es nahezu wöchentlich entweder samstags oder mittwochs jeweils von 16 bis 17:30h ein Online-Seminar zu einem philatelistischen Thema.
Die Seminare werden mit Hilfe der Software-Plattform «ZOOM» durchgeführt, die nur eine kleine Installation erfordert und kostenfrei ist.
Das aktuelle Seminarprogramm findet sich immer auf der BDPh-Homepage unter www.bdph.de/onlineseminare (ab Mo. 11.05.2020). Hier werden dann später auch die Links zu den bereits durchgeführten Seminaren zu finden sein, so dass jeder sich die Seminare auch nachträglich anschauen kann. Auf der Seite findet man auch Hinweise für die Installation von ZOOM sowie die Verhaltensregeln für die Teilnehmer.
Für die Teilnahme am Seminar ist eine Anmeldung im Voraus notwendig. Die Links für die Anmeldung zu jedem Seminar finden sich auf der BDPh-Homepage. Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenfrei.

 


 

Absagen von Veranstaltungen wegen Coronavirus

Nachdem bereits die Briefmarkenbörse Philatelia in München vorzeitig beendet werden musste, kommen jetzt weitere Absagen von Veranstaltungen (Tauschtage, Werbeschauen usw.). Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Abreise unbedingt darüber, ob die jeweilige Veranstaltung überhaupt stattfindet. Wir werden versuchen, den Veranstaltungskalender auf der LV Homepage stets auf dem neuesten Stand zu halten.

In diesem Zusammenhang ergeht natürlich an alle Veranstalter die Bitte, uns unverzüglich etwaige Absagen oder Verschiebungen zu melden. Wir vermeiden dadurch unnötigen Ärger.

 


 

Neues Formular für Exponatpass-Anträge!

Aufgrund der Vorgaben der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) wurde eine neues Formular für die Exponatpass-Anträge erstellt. Es ist im Download Bereich der BDPh Homepage verfügbar und sollte ab sofort verwendet werden. Bitte beachten, dass für Anträge, die ab 1.3.19 bei der Fachstelle Juroren und Aussteller eingehen, dieses neue Formular verwendet werden muss. Alte Formulare sind ab dann nicht mehr zulässig!

Bei Rückfragen können Sie sich an Thomas Höpfner, Fachstelle Juroren und Aussteller, wenden. Kontaktdaten unter dem Menüpunkt "Fachstellen" > "Aussteller & Juroren".

Das Antragsformular kann hier direkt heruntergeladen werden. Links eine am PC ausfüllbare doc-Version (Microsoft Word), rechts eine pdf-Version, die mit einem Adobe-Tool am PC oder handschriftlich ausgefüllt werden kann.

                                                          word icon       pdf icon

 


   

Beiträge für "Aktuelles" bitte möglichst per Email an den LV Vorstand senden.

Geeignet sind Textbeiträge (z.B. im Format .doc) sowie Grafiken und Bilder (z.B. im Format .jpg, bitte auf hohe Auflösung achten, bei Scans mindestens 300 dpi).

Zu Veranstaltungen: Wir werden unter "Aktuelles" ab sofort Vorankündigungen zu Rang 3 und Rang 2 Ausstellungen mit 3 bis 4 Monaten Vorlauf aufnehmen, nicht jedoch Hinweise auf Tauschtage, Vereinsvorträge und -feiern usw.

LV Aktuell

04-2022.jpg - 175,39 kB
Mai 2022

Kalender